Microsoft Word - Plakat_einladung_Freischaltung_Hotspot_Weinähr.

Im Weinährer Rathaus wird derzeit mit finanzieller Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz aus dem Programm „1000 Kommunen 1000 Hotspots“ ein WLAN-Hotspot installiert. Somit besteht zukünftig die Möglichkeit sich am Rathaus kostenlos in ein freies WLAN einzuloggen. Der erste Hotspot aus dem Förderprogramm wird am Freitag, 16. März, um 15 Uhr im Weinährer Rathaus offiziell durch Innenminister Roger Lewentz (SPD) für die Bevölkerung freigeschaltet. Auch Landrat Frank Puchtler (SPD) und der Beauftragte der Verbandsgemeinde Udo Rau haben ihr Kommen zugesagt.

Zu dieser offiziellen Eröffnung sind alle Weinährer Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Für Kaffee und Kuchen wird gesorgt.

Nach dem erfolgreichen Auftakt am 19. Februar im Weinhaus Treis laden Ortsbürgermeister Christoph Linscheid und das Moderatoren-Team von Stadt-Land-plus aus Boppard alle Bürger für Samstag, 10. März, 14 Uhr, zum Dorfrundgang ein. Treffpunkt ist am Rathaus.

Mit einer Stärken- und Schwächenanalyse wurden bereits die wichtigsten Themen für eine zukunftsfähige Entwicklung von Weinähr herausgearbeitet. Die genannten Stärken und Schwächen wurden zu Themengebieten zusammengefasst und bilden nun die Grundlage für die weitere Arbeit in den Arbeitskreisen:
Arbeitskreis 1: „Verkehr und Ortsbild“
Arbeitskreis 2: „Miteinander, Infrastruktur und Tourismus“
Bevor die ersten Treffen der beiden gebildeten Arbeitskreise stattfinden, werden im Rahmen eines gemeinsamen Dorfrundgangs unter anderem die möglichen baulichen Ansatzpunkte der Dorfentwicklung angesehen und Lösungsmöglichkeiten diskutiert. Zu diesem Dorfrundgang sind alle Weinährer Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. „Ihr alle könnt einen wichtigen Beitrag zur weiteren Dorfentwicklung leisten, indem ihr Eure Ideen und Vorstellungen zur Verbesserung unseres Dorfes einbringt, auch wenn ihr die Auftaktveranstaltung verpasst haben solltet“, so Christoph Linscheid. „Seit dabei – jeder zählt! Gestalten wir gemeinsam unsere Zukunft in unserem Dorf im schönen Gelbachtal! Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung!“

Auftakt Dorfmoderation Weinähr

Rund 60 interessierte Bürgerinnen und Bürger haben am Montag die Auftaktveranstaltung der Dorfmoderation im Landhotel Weinhaus Treis besucht. Nach der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Christoph Linscheid erläuterte Norman Kratz vom Planungsbüro Stadt-Land-plus aus Boppard Zweck und Ablauf der Dorfmoderation. Er informierte unter anderem darüber, dass der Altersaufbau der Weinährer Bevölkerung verdeutliche, dass in Weinähr junge Familien und mit ihnen die Kinder fehlten. Dafür seien die Altersgruppen von 50 bis 79 Jahre überdurchschnittlich stark vertreten. Diese negative Bevölkerungsentwicklung werde sich laut Kratz auch in Zukunft fortsetzen.

Die Dorfmoderation sei eine gute Gelegenheit, die Zukunft von Weinähr mit kreativen Ideen und Maßnahmen anzugehen. Die Stärken und Schwächen der Ortsgemeinde Weinähr wurden von den Anwesenden analysiert und anschließend Arbeitskreise gebildet:
Arbeitskreis 1: Verkehr/Ortsbild
Arbeitskreis 2: Miteinander/Infrastruktur/Tourismus
Nach den ersten Arbeitskreissitzungen soll sich zeigen, ob eventuell noch ein dritter Arbeitskreis eingerichtet wird. Als nächste Termine wurden festgelegt:

    • Samstag, 10. März, 14 Uhr: Ortsrundgang. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Treffpunkt ist am Rathaus.
    • Donnerstag, 15. März, 19 Uhr: Erstes Treffen des Arbeitskreises Verkehr/Ortsbild im Rathaus
    • Donnerstag, 22. März, 19 Uhr:  1. Treffen des Arbeitskreises Miteinander/Infrastruktur/Tourismus im Rathaus

Zu den Arbeitskreissitzungen können alle Bürgerinnen und Bürger teilnehmen, die sich für das jeweilige Thema interessieren und ihre Ideen einbringen wollen. Für die Kinder und Jugendlichen wird ein gesonderter Arbeitskreis eingerichtet. Der Termin für das erste Treffen wird noch festgelegt und die Kinder und Jugendlichen hierzu gesondert eingeladen.

Umwelttag der Ortsgemeinde

Zum Umwelttag lädt die Ortsgemeinde Weinähr für Samstag, 24. Februar, ab 9 Uhr ein. Treffpunkt ist auf dem Dorfplatz. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, den Umwelttag tatkräftig zu unterstützen. Gemeinsam soll in diesem Jahr das Ufer entlang der Gelbach gepflegt  und damit ein Beitrag zum Hochwasserschutz geleistet werden. Arbeitsmaterial, wenn möglich, bitte selbst mitbringen, zum Beispiel Freischneider oder Motorsäge. Nach getaner Arbeit lädt die Ortsgemeinde zu einem gemeinsamen Mittagessen ins Rathaus ein.

M.0010-2017 19012017

PowerPoint-Präsentation

Fastnachtsumzug in Weinähr

Der traditionelle Weinährer Fastnachtsumzug findet am Sonntag, 11. Februar, 14.15 Uhr, statt. Gestartet wird wie immer im Hammerweg. Von dort führt der närrische Lindwurm über die Bornstraße, am Rathaus vorbei über die Hauptstraße, durch Hinterwiesen, über den Acker und zurück über die Hauptstraße, wo sich der Zug dann auflöst.

Die Anwohner und Besucher des Umzuges werden gebeten, ihre Fahrzeuge nicht entlang der Zugstrecke zu Parken (insbesondere im Kurvenbereich), damit die Fahrzeuge der Zugteilnehmer die Strecke reibungslos passieren können. Auf das Kommen möglichst vieler Zuschauer freuen sich die Weinährer Ortsvereine und die zahlreichen Zugteilnehmer. Nach dem Umzug geht das närrische Treiben in den Weinährer Gastronomiebetrieben weiter.

Einladung_Auftakt_Weinähr

Der Fastnachtsumzug 2018 findet am Sonntag, 11. Februar, ab 14.11 Uhr statt. Bereits jetzt liegen einige Anmeldungen vor, die einen ähnlich tollen Umzug erwarten lassen wie in den letzten beiden Jahren. Weitere Zugteilnehmer wären aber eine Bereicherung und sind herzlich willkommen. Wer also Lust hat, beim diesjährigen Weinährer Fastnachtsumzug mitzuwirken, sollte sich bis zum 6. Februar bei Ortsbürgermeister Christoph Linscheid (Tel. 02604/5020 oder E-Mail: bgm.weinaehr@gmx.de) oder bei Frank Kreber, dem  Vorsitzenden der TuS Weinähr (Tel. 02604/951339 oder E-Mail: tusweinaehr@yahoo.de) anmelden.
Die Anmeldung dient dazu, damit die Ortsgemeinde Weinähr und die Weinährer Ortsvereine noch etwas Wurfmaterial zur Unterstützung besorgen können. Selbstverständlich sind auch nach der Anmeldefrist noch Teilnahmen am Umzug möglich.

Die Aufstellung der Gruppen erfolgt wie immer im Hammerweg. Von dort aus führt der Umzug durch die Bornstraße, die Hauptstraße, Hinterwiesen und über den Acker und löst sich am Landhotel Weinhaus Treis auf. Während des Umzuges sorgen die Weinährer Ortsvereine für eine Bewirtung am Rathaus. Nachdem Umzug findet das närrische Treiben in allen Weinährer Gastronomiebetrieben statt.

bärbelscheibe

Bärbel Scheibe mit ihren Vierbeinern Wilma und Emma.

Dank einer Spende der Weinährer Hundebesitzerin Bärbel Scheibe verfügt die Ortsgemeinde Weinähr wieder über ausreichend Hundekotbeutel. 10.000 neue umweltfreundliche Hundekotbeutel wurden angeschafft, damit die Weinährer Hundebesitzer die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner beseitigen können.
Bärbel Scheibe erklärte: „Da ich selbst natürlich Hundebesitzerin bin und das schon seit fast 30 Jahren, finde ich es ganz vorbildlich, dass die Ortsgemeinde Weinähr schon sehr lange Hundekotbeutel ausreichend zur Verfügung stellt. Leider gibt es trotzdem hin und wieder auch Tierhalter, die die Exkremente nicht wegräumen. Es ist nicht nur unästhetisch sondern auch ärgerlich, wenn man darin rein tritt. Und jeder Hundebesitzer sollte sich klar machen, dass es auch nur bei einem „schwarzen Schaf“ auf alle anderen zurückfällt! Um so mehr freut es mich, wenn ich etwas entsprechendes dazu beitragen kann.“
Die Ortsgemeinde bedankt sich für die großzügige Spende und hofft im Sinne einer sauberen Umwelt das die Beutel auch weiterhin genutzt werden und in den bereitstehenden Mülleimern entsorgt werden.

Die TuS Weinähr lädt zu ihrer 12. Winterwanderung für Samstag, 27. Januar, alle Interessierten ein. Gestartet wird um 15 Uhr am Rathaus in Weinähr. In den folgenden zwei bis drei Stunden geht es bei eintretender Dämmerung rund um Weinähr mit tollen Ausblicken auf den Ort und die Umgebung (die genaue Route ist witterungsabhängig). Zwischendurch erwartet traditionell das Versorgungsmobil die Teilnehmer zu einem „Boxenstopp“. Eine ausreichende Beleuchtung für die Dunkelheit wird natürlich nicht fehlen.

Gegen 18 Uhr werden am und im Rathaus die ersten Bratwürstchen auf den Grill gelegt und die Erfrischungsgetränke bereitgestellt. Hierzu sind natürlich auch alle Nicht-Wanderer eingeladen. Für eine bessere Planung wird um eine Anmeldung bis spätestens 24. Januar gebeten,
per E-Mail an tusweinaehr@yahoo.de oder persönlich bei einem der Vorstandsmitglieder.
Die TuS Weinähr freut sich auf zahlreiche Teilnehmer und eine schöne Winterwanderung 2018.

Weinährer Sternsinger 2018

Die Sammelbüchsen der Weinährer Sternsinger waren ganz schön schwer. Am Dreikönigstag waren 13 Mädchen und Jungen unter Anleitung von Cornelia Wagner und Sylvie Linscheid-Ricordel im ganzen Ort unterwegs zu den Menschen. Unzählige Male hatten sie ihre Lieder gesungen und „20*C+M+B+18“, Christus Mansionem Benedicat, über zahllose Türen geschrieben. Und das Ergebnis ihres Engagements unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ kann sich wahrlich sehen lassen: 852,70 Euro kamen bei der Sammlung in Weinähr zusammen, die für benachteiligte Kinder in aller Welt bestimmt sind.
Bundesweit beteiligten sich die Sternsinger in diesem Jahr an der 60. Aktion Dreikönigssingen. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Mehr als eine Milliarde Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 71.700 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).
Gegen Mittag kehrten alle Sternsinger im Landhotel Weinhaus Treis in. In altbewährter Tradition spendierte die Familie Treis-Drell Spaghetti Bolognese und Getränke für die fleißigen Helfer und leisteten damit ihren Beitrag zum Gelingen der Aktion. Die Weinährer Sternsinger bedanken sich ganz herzlich bei der Familie Treis-Drell und ihrem Serviceteam Petra und Glen für die köstliche Verpflegung sowie bei den Weinährer Einwohnern für die vielen Süßigkeiten.

« Neuere Beiträge - Ältere Beiträge »

anzeigen
Wetter
Wetterbericht