Das Landhotel Weinhaus Treis veranstaltet am Samstag, 20. Juli, ab 18.30 Uhr sein Sommerfest. Gefeiert wird auf der Gartenterrasse in herrlicher Natur zwischen Weinberg und Gelbach. Es gibt viele Leckereien von Grill und Buffet nach dem Motto „all you can eat“. Dazu erklingt Live-Musik mit Alleinunterhalter „Rüdi“. Bei schlechtem Wetter wird in den Gasträumen gefeiert. Das Weinhaus nimmt gerne Reservierungen entgegen.

Die Alten Herren (AH) der TuS Weinähr haben erstmals auf dem Hunsrück gespielt. Kurzentschlossen nahmen sie eine Einladung des TSV Mengerschied (Verbandsgemeinde Simmern/Hunsrück) zu einem Werbespiel im Rahmen des Sportwochendes an. In einem freundschaftlichen Spiel gegen einen starken Gegner geht das Ergebnis von 6:3 für Mengerschied aus Sicht der Weinährer AH in Ordnung, zumal die Gelbachtaler viele Chancen zum Ausgleich hatten liegen lassen und ein spätes Eigentor die Entscheidung brachte. Nach dem Spiel wurden die mitgereisten Spieler vom Gastgeber gut mit Getränken versorgt.

Für Weinähr spielten: Helmut Ludwig, Dietmar Klein, Dominik Mono, Alex Hagelstein, Sören Fries, Volker Ludwig, Tobi Happ, Carsten Böhm, Timon Kledke, Tim Dietrich, Damian Nink und Kozys Mantas.

Die Tore für Weinähr schossen: Carsten Böhm, Dominik Mono, Tobi Happ, Mantas/Helmut (Eigentor).

  • Das nächste AH- Spiel findet am 7. August, Anstoß 19.30 Uhr, in Heistenbach statt.

Ratsmitglied Hubert Bender (links) ist in diesem Jahr nicht mehr zur Kommunalwahl angetreten und somit nach 20 Jahren aus dem Gemeinderat ausgeschieden. Während der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats überreichte Ortsbürgermeister Christoph Linscheid (rechts) ihm als Auszeichnung für sein kommunalpolitisches Engagement in Weinähr die Dankesurkunde des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz.

Hubert Bender war seit 1999 Ratsmitglied und darüber hinaus auch fünf Jahre lang Zweiter Beigeordneter der Ortsgemeinde. In seinen vier Wahlperioden habe er mit drei verschiedenen Ortsbürgermeistern immer gut zusammengearbeitet und sich durch seine ruhige und besonnene Art ausgezeichnet, sagte Christoph Linscheid, der ihm vielmals für die gute Zusammenarbeit und für sein vielfältiges Engagement innerhalb und für die Gemeinde dankte. Viele Ideen habe Hubert in all den Jahren eingebracht. Vor allem aber habe er auch geholfen, diese Ideen in die Tat umzusetzen und es nicht bei einem „man müsste mal“ gelassen. So habe Hubert Bender alleine beim Projekt Dorfplatz laut Aufzeichnungen rund 88 Stunden seiner Freizeit investiert.

Ein Dank gilt aber auch seiner Frau Steffi, die ihm immer die Möglichkeit hierzu gelassen hat. Als Zeichen des Dankes überreichte die Ortsgemeinde einen Schlemmergutschein, den die beiden bei einem guten Schluck Wein in aller Ruhe genießen können. Auch seine Mitstreiter im Gemeinderat dankten Hubert für die gute Zusammenarbeit und überreichten ihm ein persönliches Abschiedsgeschenk, mit dem er nun seiner Brotbackleidenschaft nachgehen kann. „Für den kommunalpolitischen Ruhestand wünschen wir Hubert alles Gute“, sagte Christoph Linscheid.

In der Zeit vom 13. Juli bis 28. Juli 2019 wird Ortsbürgermeister Christoph Linscheid vom 1. Beigeordneten Volker Salzwedel (Tel.: 02604/4206) vertreten. Die Sprechstunde fällt aus. Um Beachtung wird gebeten.

Der neue Gemeinderat (von links) 2. Beigeordneter Berthold Schuck, 1. Beigeordneter Volker Salzwedel, Iro Drell, Frank Kreber, Benjamin Mono, Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser, Ortsbürgermeister Christoph Linscheid, Bastian Salzwedel, Volker Ludwig, Carsten Böhm und Herbert Künzel. Foto: Ortsgemeinde Weinähr

Im Rahmen der konstituierenden Sitzung der Ortsgemeinde Weinähr hat Ortsbürgermeister Christoph Linscheid alle gewählten Ratsmitglieder für die nächsten fünf Jahre per Handschlag verpflichtet. Die Aufgaben des Gemeinderates werden für die nächsten fünf Jahre nun von Carsten Böhm, Iro Drell, Frank Kreber, Herbert Künzel, Volker Ludwig, Benjamin Mono, Bastian Salzwedel und Volker Salzwedel wahrgenommen. Christoph Linscheid gratulierte allen Beteiligten und hofft auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde.

Anschließend bedankte sich der erste Beigeordnete Volker Salzwedel bei Ortsbürgermeister Christoph Linscheid für seinen Einsatz in den letzten fünf Jahren und gratulierte ihm zur eindeutigen Wiederwahl. Danach ernannte er Christoph Linscheid zum Ortsbürgermeister auf die Dauer der Wahlzeit des Ortsgemeinderates.

Bei der Wahl zum ersten Beigeordneten wurde im ersten Wahlgang Volker Salzwedel einstimmig vom Gemeinderat wiedergewählt. Ortsbürgermeister Christoph Linscheid gratulierte ihm und ernannte ihn wieder zum ersten Beigeordneten. 

Bei der anschließenden Wahl der Mitglieder des Rechnungsprüfungsausschusses wurden Carsten Böhm und Frank Kreber als ständige Mitglieder und Iro Drell und Volker Ludwig als Vertreter gewählt. 

Bei der Wahl zum zweiten Beigeordneten kam es zu einem zweiten Wahldurchgang, da der vorgeschlagene Kandidat Berthold Schuck im ersten Wahlgang vom Gemeinderat vier Ja und vier Nein-Stimmen bekam.  Im zweiten Wahldurchgang konnte er dann fünf Ja- und drei Nein-Stimmen auf sich vereinigen und damit die erforderliche Mehrheit erzielen. Ortsbürgermeister Christoph Linscheid gratulierte ihm und ernannte ihn wieder zum zweiten Beigeordneten. 

An der Ratssitzung nahm auch Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser (SPD) teil, der allen Ratsmitgliedern, den beiden Beigeordneten und Ortsbürgermeister Christoph Linscheid zur Wahl gratulierte und dafür dankte, dass sie sich in den ehrenamtlichen Dienst der Gemeinde stellen. Im Sinne der Ortsgemeinden sichert er zu, dass die Verbandsgemeinde als Partner und Dienstleister den Ortsgemeinden für deren Belange mit Rat und Tat stets zur Seite steht. 

Während des jüngsten Hochwassers haben sich im Bereich des alten Wasserpegels der Gelbach große Geröllmassen angesammelt und den Fluss blockiert. Ortsbürgermeister Christoph Linscheid hat einen Hinweis aus der Bevölkerung an die Untere Wasserbehörde der Kreisverwaltung weitergegeben und um die Beseitigung der Geröllmassen gebeten. Zwischenzeitlich hat die Kreisverwaltung die Maßnahme ausgeschrieben und entsprechende Angebote erhalten. Bei einer Ortsbesichtigung hat Frau Weitzel von der Kreisverwaltung nun gegenüber der Ortsgemeinde mitgeteilt, dass der Auftrag vergeben wird und die Beseitigungsarbeiten in den nächsten Wochen zeitnah ausgeführt werden. Ein deutliches Gefahrenpotenzial für weitere Hochwasser wäre dann beseitigt.

Am kommenden Dienstag, 9. Juli, findet wieder ein Wandertreff statt. Treffpunkt ist um 19 Uhr am Dorfplatz. Alle, die Lust haben, können daran teilnehmen. Gewandert wird eine Strecke rund um Weinähr. Die Dauer beträgt etwa anderthalb Stunden.

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend auf der Landesstraße zwischen Weinähr und Dies sind ein Motorradfahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, befuhren drei Motorradfahrer die L 325 im Gelbachtal in Richtung Dies/Montabaur. Der erste Fahrer kam mit seiner Sozia nach einer Linkskurve vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit zu Fall. Beide wurden in die Leitplanke geschleudert und hierbei schwer verletzt. Sie wurden jeweils mit einem Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen. Die L 325 war für drei Stunden gesperrt.

Am Wochenende ist Kirmes

Kirmes Flyer 2014

Nach einem verdienten Heimsieg beendet die TuS Weinähr die Fußballsaison mit einem siebten Tabellenplatz in der Kreisliag C. Am Sonntag besiegten die Weinährer die TuS Niederneisen II mit einem fulminanten 5:0 (3:0).

Für Weinähr spielten: Steven Zenz, Niclas Justi, Tim Dietrich, David Wörz, Niklas Bröder, Joshua Kap, Dominik Ciuk, Luca Kunkler, Raphael Rölz, Damian Nink, Julius Thor, Jan Mager, Helmut Ludwig und Philipp Renger.

Die Tore für Weinähr erzielten Raphael Rölz (2), Julius Thor und Damian Nink (2).

Mit einem verdienten Auswärtssieg kurz vor Saisonende hat sich die TuS Weinähr einen mittleren Tabellenplatz (7) in der Kreisliga C gesichert. Die Mannschaft aus dem Gelbachtal besiegte den SV Diez-Freiendiez II mit 6:1 (3:1). Die Tore für Weinähr erzielten Joshua Kap (2), Dominik Ciuk, Julius Thor und Damian Nink (2).

Für Weinähr spielten: Steven Zenz, Niclas Justi, Tim Dietrich, David Wörz, Niklas Bröder, Jan Mager, Joshua Kap, Dominik Ciuk, Luca Kunkler, Marvin Gensmann, Damian Nink, Pascal Spriestersbach, Timo Nacke und Julius Thor.

  • Am Pfingstsonntag, 9. Juni, tritt die Mannschaft im letzten Saisonspiel um 13 Uhr in Weinähr gegen TuS Niederneisen II an.

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) hat der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Ems-Nassau mitgeteilt, dass die B 417 zwischen Nassau und Obernhof im unteren Bereich des Hollerichs in der Zeit vom 3. bis 12. Juli wieder halbseitig gesperrt wird, damit die bereits begonnen Felssicherungsarbeiten fertiggestellt werden können. Vor kurzem wurden in diesem Bereich bereits die Bäume und Geröllmassen unter halbseitiger Sperrung der B 417 beseitigt.

Der Weinährer Ortsbürgermeister Christoph Linscheid ist bei der Kommunalwahl am Sonntag mit 206 Stimmen (91,2 Prozent) im Amt bestätigt worden. Christoph Linscheid hatte keinen Gegenkandidaten.

Die Wahl zum Gemeinderat brachte folgendes Ergebnis:

1. Volker Salzwedel 187 Stimmen
2. Benjamin Mono 183 Stimmen
3. Bastian Salzwedel 179 Stimmen
4. Carsten Böhm 176 Stimmen
5. Iro Drell 143 Stimmen
6. Herbert Künzel 137 Stimmen
7. Frank Kreber 129 Stimmen
8. Volker Ludwig 110 Stimmen
9. Berthold Schuck 107 Stimmen
10. Heinz Heller 35 Stimmen

Der Gemeinderat besteht aus acht Mitgliedern, so dass die ersten acht auf der Liste Genannten in den Gemeinderat gewählt wurden. Neu im Gemeinderat sind demnach Benjamin Mono und Volker Ludwig.

Die Mitgliedschaft der bisherigen Ratsmitglieder endet am 31. Mai 2019. Die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderates findet am 2. Juli 2019 statt. In dieser Sitzung werden dann auch die beiden Beigeordneten der Ortsgemeinde neu gewählt. Bis zur konstituierenden Sitzung bleiben der Ortsbürgermeister und die beiden Beigeordneten kraft Gesetz im Amt.

Ältere Beiträge »

anzeigen
Wetter
Wetterbericht