Spielplatzfundamente

Die Ortsgemeinde Weinähr sucht für kommenden Samstag, 23. Juli, ab 9.30 Uhr freiwillige Helfer, die den Fallschutz für die neuen Spielgeräte auf dem Spielplatz am Friedhof einbauen.
Fleißige Helfer haben bereits dafür gesorgt, dass die Fundamente der beiden neuen Spielgeräte betoniert wurden. Ratsmitglied Bastian Salzwedel hat sich um den Transport des Fertigbetons gekümmert, während Volker Salzwedel, Herbert Künzel, Mario Schautschik, Walter Linscheid, Marco Salzwedel und Schwiegersohn Max, Werner Heckenroth, Berthold Schuck, Erich Lappas, Winfried Justi, Norbert Linscheid und Horst Benkert den Beton verarbeitet haben. Ihnen allen gilt der Dank der Ortsgemeinde.

Jetzt fehlt nur noch der Fallschutz. Dieser besteht aus 50 Kubikmeter Holzhackschnitzel, die dafür sorgen sollen, dass den Kindern beim Spielen nichts passiert. Für diesen letzten Arbeitseinsatz werden noch dringend Helfer gesucht. Ortschef Linscheid: “ Seid dabei und sorgt dafür, dass unsere Kinder die neuen Spielgeräte noch in den Ferien benutzen können. Schubkarren und Schaufeln bitte mitbringen.“

Ortsbürgermeister Christoph Linscheid wird in der Zeit vom 23. bis 31. Juli vom 2. Beigeordneten Berthold Schuck (Tel. 02604/1224) und in der Zeit vom 1. bis 7. August vom 1. Beigeordneten Volker Salzwedel (Tel. 02604/4206) vertreten. Die Sprechstunde am 28. Juli 2016 fällt aus. Um Beachtung wird gebeten.

Spielgeräte_Weinähr2

Respekt an die freiwilligen Helfer, die trotz großer Hitze dem Aufruf der Ortsgemeinde folgten und dafür gesorgt haben, dass die neuen Spielgeräte auf dem Weinährer Spielplatz am Friedhof zusammengebaut, die Fallschutzgrube gesäubert und anschließend die 15 Fundamentenlöcher per Handarbeit für die Befestigung hergestellt wurden. Nach neuneinhalb Stunden waren die Arbeiten erledigt, so dass jetzt der Fertigbeton geliefert werden kann, um die Spielgeräte ordnungsgemäß im Erdboden zu verankern.

Spielgeräte_Weinähr1Ein Dank der Ortsgemeinde gilt den freiwilligen Helfern Volker und Bastian Salzwedel, Markus Meuer, Alois Maier, Alexander und Maximilian Weber, Carsten Böhm, Mike Mertlich, Felix und Mario Schautschik, Herbert Künzel und Ortsbürgermeister Christoph Linscheid. Ein besonderer Dank gilt zudem Mike Mertlich für die Essensabholung sowie Katrin Schautschik für die Kaffeerunde.

Sobald die Fundamente betoniert wurden, wird die Ortsgemeinde den Fallschutz bestellen. Dieser muss dann noch einmal in Eigenleistung eingebaut werden, damit die Kosten der neuen Spielgeräte im veranschlagten Rahmen bleiben und die Kinder die Spielgeräte benutzen können. Hierzu wird die Ortsgemeinde noch einmal fleißige Helfer benötigen.

Mehrere tausend Radfahrer, Skater und Wanderer waren am Sonntag beim 20. Erlebnistag im Gelbachtal unterwegs. Das Besondere: Autos durften von 9 bis 18 Uhr nicht auf die knapp 25 km lange Strecke zwischen Montabaur und Weinähr. So konnten die Freizeitsportler das idyllische Tal in aller Ruhe genießen – ohne Motorenlärm und Abgase.

Lesen sie hier einen Bericht über den Gelbachtaltag in der Nassauischen Neuen Presse.

Noch in diesem Jahr sollen die Weinährer Haushalte mit schnellem Internet versorgt werden, wenn auch etwas später als zunächst geplant. Statt, wie ursprünglich vorgesehen, zum 30. September, wird das schnelle Internet voraussichtlich erst gegen Jahresende zur Verfügung stehen. Seit Tagen bereits verlegt eine Spezialfirma aus Hachenburg Breitbandkabel im Ort. Angeschlossen wird die Ortsgemeinde Weinähr von Obernhof/Seelbach aus, wie Ortsbürgermeister Christoph Linscheid berichtet. Das Leerrohr entlang des Kippelchens sei bereits verlegt worden. Von der Gelbachbrücke aus werden nun Breitbandkabel innerorts zu Verteilerkästen auf dem Dorfplatz und an der Mühle geführt. Von hier aus gelangt das schnelle Internet später über die vorhandenen Kupferleitungen in die Haushalte.

Mit dem Breitbandausbau im gesamten Rhein-Lahn-Kreis ist die saarländische Firma Innexio beauftragt worden. Sie soll bis Ende 2017 sämtliche Haushalte des Kreises mit mindestens 30 Mbit/sec. versorgen. Abhängig von der Entfernung zu den Verteilerkästen sollen aber auch bis zu 100 Mbit/sec. möglich sein. Die Ortsgemeinde Weinähr gehört zu den ersten im Kreis, die mit Breitband versorgt werden.

 

 

Koch_treisNach dreijähriger Ausbildung im Landhotel Weinhaus Treis hat Matthias Kubisch am 22. Juni 2016 seine Prüfung zum Koch vor der IHK Limburg mit Erfolg absolviert. Als „Jungkoch“ bleibt er dem Haus weiterhin erhalten. Familie Treis-Drell und Kollegen gratulierten ganz herzlich und freuten sich über eine neue Fachkraft in der Gastronomie.

Spielgeräte

Neue Spielgeräte soll der Weinährer Spielplatz am Friedhof erhalten. Nachdem die Finanzierung gesichert wurde, sind die Spielgeräte geliefert und ist mit dem Aufbau begonnen worden. Der Mini-Bagger war bestellt, und so trotzen Herbert Künzel, Berthold Schuck, Carsten Böhm, Frank Kreber, Mike Mertlich, Markus Meuer, Marco Mäurer und Ortsbürgermeister Christoph Linscheid dem Dauerregen und begannen damit, den Fallschutzraum und die Fundamente für den neuen Spielturm und die Nestschaukel auszubaggern sowie die alten Fundamente des Spielschiffes zu beseitigen. Bedingt durch den Dauerregen sieht es allerdings derzeit noch nach einem Schlachtfeld anstatt nach einem gepflegten Spielplatz aus.

Ein Dank für die Erdarbeiten gilt an dieser Stelle schon einmal allen Helfern und insbesondere Baggerfahrer Marco Mäurer aus Obernhof sowie den beiden Traktorfahrern Mike Mertlich und Bertold Schuck, die sich mit ihren Fahrzeugen um den Abtransport des Erdaushubes kümmerten, Frank Kreber für das Mittagessen und der Freiwilligen Feuerwehr Weinähr für das Abspritzen der Straße.

Am Samstag, 9. Juli, ab 9 Uhr soll es nun weitergehen. Die Spielgeräte müssen montiert und ausgerichtet werden und die Fundamente fertig ausgehoben und eingeschalt werden. Hierzu benötigt die Ortsgemeinde noch fleißige Helfer, am Besten Eltern oder Großeltern deren Kinder die neuen Spielgeräte auch später nutzen werden. Also liebe (Groß-)Eltern und sonstigen Helfer kommt und unterstützt die Ortsgemeinde, damit das Projekt neue Spielgeräte schnellstens umgesetzt werden kann. Für Getränke und Mittagessen wird gesorgt.

Die Freizeitmannschaft „Spoondogs“ der TuS Weinähr richtet am kommenden Wochenende, 25. und 26. Juni, auf dem20 wieder ihr alljährliches Sportwochenende aus. Samstags spielen ab 11 Uhr wieder Freizeit- und Dorfmannschaften im Ligamodus um den begehrten Wanderpokal. Im Anschluss folgt ab etwa 17 Uhr ein Spiel der Altherren der TuS Weinähr. Sonntags wird ab 11 Uhr das beliebte Boule-Turnier ausgetragen. Hierzu sind alle – egal ob Groß oder Klein – herzlich eingeladen in Teams von zwei bis drei Spielern um den Gewinn des Boule-Wanderpokals zu spielen. Die Anmeldung zum Turnier ist am Turniertag bis 11 Uhr möglich. Während der gesamten Veranstaltung werden Speisen und Getränke angeboten. Die Spoondogs freuen sich auf viele Gäste.

Arnsteinerhof

Gästeehrung Fachinger 002

Karin und Walter Fachinger aus Idstein sind jetzt bereits zum zehnten Mal Urlaubsgäste im Landhotel Weinhaus Treis. Aufgrund der kurzen Anreise von Idstein sind sie auch oftmals noch als Tagesgäste „zwischendurch“ zu Besuch. Während einer Tagesfahrt mit den Schwiegereltern kamen sie 1985 das erste Mal in die Region. Die ersten Urlaube verbrachten die beiden in einer Privatpension in Obernhof. Bei einer ihrer zahlreichen Wanderungen kehrten sie im Weinhaus Treis ein und beschlossen, ihren nächsten Urlaub dort zu verbringen. Den Jahreswechsel 2010/2011 feierten sie in Weinähr und sind seitdem treue Urlauber im Weinhaus Treis. Zum festen Programm gehört mittlerweile auch der Besuch des Weinbergfestes Obernhof/Weinähr; der nächste Urlaub zu Silvester 2016 ist bereits gebucht. Familie Treis-Drell und Mitarbeiter freuen sich auf weitere schöne Stunden mit Familie Fachinger.

Kirmes Flyer 2014

Der Verein Peregini lädt ein zum nächsten Arnsteiner Kulturstammtisch am Donners­tag, 16. Juni, ab 19.30 Uhr im Weingut Arnsteiner Hof in Weinähr. Es gibt untger anderem einen spannenden Blick „über den Tellerrand“ auf die laufenden Projekte zur 750-Jahr-Feier von Obernhof, und dann wird natürlich auch der Klostermarkt am 13./14. August ein wichtiges Thema sein und in die Feinplanung gehen.

Inzwischen steht fest, dass der beliebte Adventsmarkt am 3. Advent im Kloster stattfinden wird. Wer daran teilnehmen möchte, ist herzlich zum Stammtisch eingeladen. Auch der neu gegründete Verein „Lahn.Wein.Zentrum“ und dessen Aktivitäten werden zur Sprache kommen. Wer zu den angesprochenen – oder für andere Projekte – noch Ideen hat und/oder mitmachen möchte, ist herzlich willkommen. Willkommen sind aber auch alle Gäste, die einfach nur mal „hineinschnup­pern“ und sich an der leckeren Küche von Anne Scherer (samt Lahnwein) erfreuen möchten. Der Stammtisch findet immer am dritten Donnerstag eines Monats statt.

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag gegen 11.30 Uhr ist ein 26-jähriger Motorradfahrer aus Hessen auf der Landesstraße 325 von Montabaur in Richtung Weinähr schwer verletzt worden. In Höhe des Campingplatzes verlor der Kradfahrer wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Dabei verletzte er sich an der Schulter und zog sich Prellungen am ganzen Körper zu. Der Mann wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem Motorrad entstand Sachschaden in vierstelliger Höhe.

Ältere Beiträge »

anzeigen
Wetter
Wetterbericht