Kaffeklatsch

Im Rahmen der letztjährigen Dorfmoderation wurde die Arbeitsgruppe „Bürgertreff“ gegründet und mit ihr ein Treff zum Kaffeeklatsch für alle Weinährer Bürgerinnen und Bürger. Nun fand bereits der vierte Kaffeeklatsch im Weinährer Rathaus statt. Die Einladung zu diesem Treff stand dieses Mal unter dem Motto „Handarbeit“ und „Skat für die Männer“.
So wurde zusammen gemütlich gestrickt und gehäkelt und es faden sich auch drei Herren, die das Angebot für eine Runde Skat nutzten. Schön zu sehen, dass der Kaffeeklatsch die Bürger zusammenbringt. Ein Dank der Ortsgemeinde gilt dem Orgateam für einen gelungenen und gemütlichen Nachmittag.

Kein Torglück gab es für die TuS Weinähr beim SV Friedrischssegen. Das Spiel endete mit einer 0:1-Niederlage. Weinähr rutscht damit in der Kreisliga C weiter auf den sechsten Tabellenplatz ab.

Für Weinähr spielten: Steven Zenz, Niclas Justi, Tim Dietrich, Philipp Renger, David Wörz, Jan Kiene, Mantas Kozys, Jochen Krissel, Jan Mager, Joshua Kap, Damian Nink, Raphael Rölz und Volker Ludwig.

Am Sonntag, 7. April, spielt die 1. Mannschaft um 14.30 Uhr in Weinähr gegen TuS Gückingen II. Über zahlreiche Unterstützung der Weinährer Zuschauer beim ersten „richtigen Heimspiel“ des Jahres würde sich die Mannschaft sehr freuen.

Einladung_Abschluss_Weinähr.cdr

Auf Schusters Rappen wollen sich alle Wanderfreunde in der TuS Weinähr begeben: Jeden zweiten Dienstag im Monat bietet der Sportverein einen Wandertreff für alle Weinährer an, bei dem die Teilnehmer auf einem der vielen Wege rund um Weinähr gehen werden. Das erste Treffen ist für den 9.April, 18 Uhr, geplant. Treffpunkt ist auf dem Dorfplatz. Ansprechpartner ist Benjamin Mono, erreichbar unter Tel. 0170 89 89 852.

HundekotDie Ortsgemeinde Weinähr konnte sich bereits zum Ende des letzten Jahres über eine tolle Spende von Andrea Mongeville, der Betreiberin des Nassauer Geschäfts „Das Päckchen“, freuen. So überreichte sie der Ortsgemeinde als Weihnachtsgeschenk 500 Euro. Verwendet werden sollte das Geld für die Anschaffung einer neuen Hundekotbeutelbox mit Abfalleimer am Friedhof/Kinderspielplatz, damit die Hundebesitzer die Hinterlassenschaften Ihrer Vierbeiner dort nicht liegen lassen müssen. Der Rest des Geldes kann die Gemeinde für das Projekt „Kinderspielplatz am Friedhof“ verwenden.
Dem Wunsch einer neuen Hundekotbeutelstation kam die Ortsgemeinde gerne nach und beschaffte sogar zwei neue Anlagen. Zum einen wurde die defekte und bisher gut genutzte Station „Am Sonnenhang“ ausgetauscht und zum anderen am Friedhof eine neue  Hundekotbeutelstation installiert.
Die Ortsgemeinde bedankt sich ganz herzlich bei Andrea Mongeville für die großzügige Spende und hofft, dass die Hundebesitzer das Angebot auch nutzen werden. Die Nutzer des Kinderspielplatzes würde es jedenfalls freuen.

In den kommenden Wochen sollen auf dem Weinährer Kinderspielplatz am Friedhof eine neue Wippe sowie ein Sandbagger installiert werden. Dazu soll der Sandkasten versetzt werden, mit neuem Sand zu befüllt und mit einem Zaun versehen werden, dass zumindest die Hunde den Sandkasten nicht mehr als Toilette benutzen.
Erfreulich in diesem Zusammenhang ist, dass sowohl Andrea Mongeville vom Nassauer Geschäft „Das Päckchen“ mit 250 Euro und die Syna mit weiteren 650 Euro dieses Projekt unterstützen. Die Ortsgemeinde Weinähr bedankt sich im Namen der Kinder schon einmal bei den Spendern für die großzügige Unterstützung.
Über die Arbeitseinsätze zur Aufstellung der Spielgeräte wird die Ortsgemeinde informieren. Die Ortsgemeinde würde sich freuen, wenn die Weinährer Eltern und Großeltern die Arbeiten am Kinderspielplatz tatkräftig unterstützen. Schließlich sind die Spielgeräte für deren Kinder und Enkelkinder.

Ortsbürgermeister Christoph Linscheid will für eine weitere Amtsperiode als Ortsbürgermeister zu kandidieren. Dies hat er am Donnerstagabend in der Wahlberechtigtenversammlung der Bürgerliste Salzwedel im  Weinährer Rathaus erklärt. Linscheid sagte, er wolle die in der jüngsten Vergangenheit begonnenen und angestoßenen Projekte gemeinsam mit der Bürgerliste Salzwedel und den Weinährer Bürgerinnen und Bürger in die Tat umzusetzen.
Anschließend ließen sich zehn Bürger als Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 aufstellen. Die Bürgerliste Salzwedel besteht nun aus sieben amtierenden Ratsmitgliedern und drei neuen Bewerbern, die ihr teils schon vorhandenes ehrenamtliches Engagement in Weinähr nun auch für die Ortsgemeinde zur Verfügung stellen wollen. Hierfür bedankt sich die Wählergruppe Salzwedel vielmals. Gerade in der heutigen Zeit, in der Freizeit der Bürger und Bürgerinnen immer knapper wird, sei es lobenswert, wenn sich Bürger noch für ihren Ort engagieren wollen.
Hubert Bender wird sich nach 20 Jahren als Mitglied im Gemeinderat leider nicht mehr zu Wahl stellen. Ihm gilt jetzt schon ein Dank für zwei Jahrzehnte Ehrenamt für seine Gemeinde.
Die Kandidaten der Bürgerliste Salzwedel für den Ortsgemeinderat von Weinähr sind:

Platz 1: Volker Salzwedel
Platz 2: Berthold Schuck
Platz 3: Herbert Künzel
Platz 4: Iro Drell
Platz 5: Carsten Böhm
Platz 6: Bastian Salzwedel
Platz 7: Volker Ludwig
Platz 8: Benjamin Mono
Platz 9: Frank Kreber
Platz 10: Heinz Heller

Display

Im Rahmen der letztjährigen Dorfmoderation hatten sich die Einwohner von Weinähr über die teils hohen Geschwindigkeiten beschwert, die in den Weinährer Dorfstraßen gefahren werden. Anfang des Jahres hat die Ortsgemeinde Weinähr daher ein eigenes mobiles Geschwindigkeitsdisplay angeschafft.

Dieses Gerät soll die Verkehrsteilnehmer auf die gefahrene Geschwindigkeit hinweisen und darauf aufmerksam machen, ob die zulässige Höchstgeschwindigkeit eingehalten oder überschritten wird. Die ersten Probewochen in der Hauptstraße zeigen, dass das Geschwindigkeitsdisplay durchaus seinen Zweck erfüllt, teilte Ortsbürgermeister Christoph Linscheid mit.

Das mobile Gerät soll in Zukunft immer wieder seinen Standort wechseln. So steht es derzeit im Hammerweg vor dem Spielplatz am Friedhof. Viele Verkehrsteilnehmer scheinen dort die Bedeutung der blauen Verkehrsschilder nicht (mehr) zu kennen. Es handelt sich hier um einen verkehrsberuhigten Bereich, wo nur Schrittgeschwindigkeit gefahren werden darf. So ist das Geschwindigkeitsdisplay auf 10 Stundenkilometer eingestellt. Das Gerät zeichnet die gefahrenen Geschwindigkeiten in beiden Richtungen auf. Nach der Auswertung wird die Ortsgemeinde entscheiden, welche Maßnahmen in der Zukunft für die Einhaltung der Geschwindigkeit vor dem Kinderspielplatz getroffen werden können.

Ein 81-jähriger Spaziergänger, der mit seiner Tochter auf dem Höhenweg bei Weinähr unterwegs war, wurde am Sonntagabend von Einsatzkräften der freiwilligen Feuerwehr gerettet. Der 81-Jährige glaubte, in der Hanglage eine Abkürzung zu kennen und begab sich talabwärts. Dort ging es für ihn weder hoch noch runter, so dass seine Tochter über Anwohner Rettungskräfte alarmieren musste. Diese rückten mit 15 Einsatzkräften und einem Rettungswagen an und konnten den Herrn mit geeignetem Material sicher nach unten bringen. Glücklicherweise wurde der 81-jährige dabei nicht verletzt und konnte anschließend mit seiner Tochter wieder nach Hause entlassen werden.

Komm zum 4. Kaffeeklatsch

Für Weinähr spielten: Steven Zenz, Tim Dietrich, Niclas Justi, Timo Nacke, Sebastian Beck, David Wörz, Luca Kunkler, Jan Mager, Damian Nink, Joshua Kap, Raphael Rölz, Pascal Spriestersbach, Philipp Renger.

Das Tor für Weinähr erzielte Raphael Rölz.

Das Spiel wurde auch als Pokalspiel gewertet, dort hat die Mannschaft nach Verlängerung und Elfmeterschießen leider den Kürzeren gezogen und den Einzug in das Halbfinale des Kreispokals verpasst.

  • Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 31.03.2019 um 14.30 Uhr bei SV Friedrichssegen statt.

Die TuS Weinähr lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 22. März, 19.30 Uhr, ins Hotel Weinhaus Treis in Weinähr ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem neben den üblichen Berichten die Beratung und Beschlussfassung über die Neufassung der Satzung und eine Diskussion über den Vereinsbeitrag. Der Entwurf der neuen Satzung kann vorab beim 1. Vorsitzenden Frank Kreber, Am Sonnenhang 4, 56379 Weinähr eingesehen werden.

Der Gelbach läuft über

Gelbach1

Der Regen der letzten Tage hat am Samstag den Gelbach zum Überlaufen gebracht: Gärten und Wiesen standen unter Wasser, Keller liefen  voll und mussten von der Freiwilligen Feuerwehr Weinähr leergepumpt werden. Die Zuwegungen von der Hauptstraße zum Gelbach wurden Gelbach5mit Absperrwänden und Sandsäcken gesichert, um ein Überschwappen des Hochwassers ins Dorf zu unterbinden. In Höhe des Bolzplatzes und ehemaligen Tennisplatzes hatte sich das Hochwasser unterhalb des Wegedamms auf die Wiese gedrückt. Im Laufe des Tages entspannte sich die Situation zusehends, nachdem das Hochwasser um 6 Uhr früh mit einem Pegelstand von 2,31 Metern seinen Höchststand erreicht hatte. Zum Vergleich: Im Jahr 2003 erreichte der Pegel Weinähr 2,12 Meter, 1986 und 1993 waren es 2,17 Meter und 1984 2,44 Meter. Somit gehört das Hochwasser dieses Jahres am Gelbach zu den höchsten der letzten Jahrzehnte.

Gelbach4 Gelbach2 Gelbach3

Ältere Beiträge »

anzeigen
Wetter
Wetterbericht