martinszug1

Dauerregen am Sonntag haben die zahlreichen Besucher nicht abgehalten, am traditionellen Laternenumzug zu Ehren des heiligen St. Martin in Weinähr teilzunehmen. Der Wettergott honorierte dies, und pünktlich um 18 Uhr war es dann für etwa eine Stunde trocken.

Vom Dorfplatz aus startete der bunte Laternen- und Fackelzug, der auch in diesem Jahr wieder von St. Martin-Reiterin Melanie mit martinszug2ihrem Ross angeführt und vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Dausenau musikalisch begleitet wurde. Auf dem Festplatz angekommen, wurde nun das von der Freiwilligen Feuerwehr Weinähr am Vortag aus Holzpaletten aufgeschichtete Martinsfeuer angezündet. Hell leuchtete das Martinsfeuer in den schwarzen Nachthimmel.

Im Anschluss gab es für alle Kinder einen kostenlosen Weckmann, den sie am Feuerwehrauto in Empfang nehmen konnten. Ortsbürgermeister Christoph Linscheid bedankte sich bei Klaus Treis, der in diesem Jahr die Weckmänner für die Kleinen spendierte und den Weinährer Ortsvereinen, die für das leibliche Wohl sorgten. Federführender Verein war in diesem Jahr die TuS Weinähr. Ein Dank gilt aber auch allen Besuchern, Reiterin Melanie mit Pferd Mika, der Freiwilligen Feuerwehr Weinähr, dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Dausenau, der Firma Jörg Gensmann für die zahlreichen Holzpaletten sowie allen Helfern.

TuS Weinähr II – SV Eppenrod II ausgefallen wegen Platzverhältnissen

Die Partie wird am Donnerstag, den 09.11.2017 um 20.00 Uhr im Sportzentum in Nassau nachgeholt

TuS Weinähr I – FC Lahnstein 06 I 5:2 (2:1)

Für Weinähr spielten: Steven Zenz, Sebastian Beck, Timo Nacke, Tobias Lotz, Carsten Böhm, Niclas Justi, Jochen Krissel, Joshua Kap, Damian Nink, Lucas Krissel, Raphael Rölz und Lukas Schäfer. Die Tore für Weinähr erzielten Lucas Krissel, Raphael Rölz, Damian Nink (2) und ein Eigentor. Verdienter Sieg gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

TuS Hahnstätten I – TuS Weinähr I 2:2 (2:2)

Für Weinähr spielten: Steven Zenz, Tobias Lotz, Tim Dietrich, Timo Nacke, Sebastian Beck, Dominik Mono, Niclas Justi, Josua Asbach, Joshua Kap, Damian Nink, Raphael Rölz und Marvin Gensmann. Die Tore für Weinähr erzielten Raphael Rölz und Damian Nink. Hart erkämpftes Unentschieden beim Tabellendritten

    • Am kommenden Sonntag spielt die 1. Mannschaft um 14.30 Uhr in Weinähr gegen TuS Heistenbach I. Die 2. Mannschaft hat spielfrei.

Die Ortsgemeinde Weinähr lädt alle Bürgerinnen und Bürger zu einem zweiten Umwelttag für Samstag, 18. November, ein. Treffpunkt ist um 9 Uhr auf dem Dorfplatz in Weinähr. Gemeinsam sollen dabei Freischnitte, Säuberungs- und Pflegearbeiten rund um die Gelbach durchgeführt werden. Die Maßnahmen sind im Zuge des Hochwasserschutzes aus Sicht der Gemeinde dringend erforderlich. Arbeitsmaterial bitte nach Möglichkeit mitbringen (z.B. Freischneider oder Motorsäge). Nach getaner Arbeit lädt die Ortsgemeinde zu einem gemeinsamen Mittagessen ins Rathaus ein.

St Martin 2017 A1

Volkstrauertag 2017

Am Sonntag, 19. November 2017, findet um 11 Uhr am Denkmal vor der St. Trinitatis Kirche in Weinähr die Gedenkfeier für alle Gefallenen und Toten der beiden Weltkriege und der Gewaltherrschaft statt. Hierzu lade ich alle Weinährer Bürger und Bürgerinnen sowie die Ortsvereine recht herzlich ein!

Christoph Linscheid, Ortsbürgermeister

Kultur zum Neumond Jules Verne 01

Ein erfreulich gut gefülltes Haus konnte das „Kultur zum Neumond-Team“ (Shamrock Duo Hilde und Jupp Fuhs mit Rolf Henrici) zum Kehraus der diesjährigen literarischen Konzerte im Weinkeller Giebelhöll verzeichnen. Das Stammpublikum der beliebten, kleinen Kulturreihe mehrt sich zusehends, und so kam schon zu Beginn der Veranstaltung die typisch-familiäre Stimmung auf, welche die Besucher der musikalischen Lesungen so schätzen.

Kultur zum Neumond Nachlese 01Während draußen der herbstliche Oktoberabend einbrach, sorgte das Team drinnen im heimeligen Weinkeller für mystische Stimmung
mit der phantastischen Erzählung „Das Geheimnis des Wilhelm Storitz“ von Jules Verne, dem Meister der Science Fiction-Literatur aus dem 19. Jahrhundert. Der eindringliche, fast beschwörende Vortrag der beiden Leser Jupp Fuhs und Rolf Henrici steigerte die Spannung der packenden Geschichte, visuell verstärkt durch die auf der Leinwand erscheinenden Bilder und musikalisch umrahmt von Hilde Fuhs mit magisch wirkenden Harfenklängen und Liedern.
Die Zuhörer, die aufs Beste vom Team der Giebelhöll mit Speis´ und Trank versorgt wurden, lauschten der Geschichte wie gebannt. Nach dem (guten) Ende brachte ein fröhliches Abschiedslied die Gäste wieder zurück in die Gegenwart, und die Ankündigung der Fortsetzung von „Kultur zum Neumond 2018“ wurde allgemein lebhaft begrüßt.

Der traditionelle Lichterumzug zum Gedenken des Heiligen St. Martin findet am Sonntag, 12. November, statt. Start ist für Jung und Alt um 18 Uhr am Dorfplatz in Weinähr. Begleitet wird der Lichterumzug wieder vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Dausenau und einem St. Martin mit seinem Pferd. Am Festplatz findet dann das Abbrennen des Martinsfeuer statt, dass die Freiwillige Feuerwehr Weinähr aufbaut. Am Feuerwehrauto gibt es dann auch wieder einen Weckmann für die Kleinen.

Die Ortsgemeinde weist daraufhin, dass es sich bei der Gartenstraße, der Straße Am Sonnenhang und einem Teil des Hammerwegs um verkehrsberuhigte Bereiche handelt. Dies signalisierten bereits die entsprechenden Schilder am Anfang und Ende der beiden Straßen.

In den verkehrsberuhigten Bereichen haben Fußgänger stets Vorrang und müssen geschützt werden. Spielende Kinder und Passanten dürfen die Straße überall und in voller Breite nutzen – Autofahrer müssen gegebenenfalls sogar anhalten, wenn Fußgänger sich ihnen auf der Straße befinden. Neben der gebotenen Schrittgeschwindigkeit (4 bis 7 Stundenkilometer) sollten sie immer besonders umsichtig fahren, da spielende Kinder jederzeit auftauchen könnten. Parken dürfen sie in Spielstraßen lediglich auf dafür gekennzeichneten Flächen – das Ein- oder Aussteigen sowie Be- und Entladen ist erlaubt. Beim Ausfahren aus dem verkehrsberuhigten Bereich ist immer Vorfahrt zu gewähren. Die Rechts-vor-links-Regel gilt bei der Ausfahrt nicht.

Leider vermehren sich die Beschwerden der Anwohner, dass die vorgeschriebene Schrittgeschwindigkeit durch die Fahrzeugführer nicht eingehalten wird und bereits ein Tier totgefahren wurde. Im Sinne einer gegenseitigen Rücksichtnahme und Toleranz aller Verkehrsteilnehmer bittet die Ortsgemeinde die Fahrzeugführer um künftige Beachtung der Verkehrsregeln. Oder muss erst ein Unfall passieren und Personen zu Schaden kommen, bis die notwendige Einsicht bei den Verkehrsteilnehmern einkehrt?

Der Ortsgemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, am Rathaus und/oder am Dorfplatz einen für die Nutzer kostenlos Internet-Hotspot einzurichten. Dieser könnte dann von den Einwohnern und Gästen rund um die Uhr genutzt werden. Den entsprechenden Zuschussantrag für die Hardwareausstattung hat Ortsbürgermeister Christoph Linscheid zwischenzeitlich bei dem zuständigen Ministerium beantragt. Der Zuschuss beträgt pauschal 500 Euro. Die monatlichen Bereitstellungskosten trägt die Ortsgemeinde.

Nach einer aus Sicht von Beobachtern katastrophalen Leistung in der ersten Halbzeit bleibt die 2. Mannschaft der TuS Weinähr auch weiterhin sieglos. Das Ergebnis:
TuS Weinähr II – TuS Hahnstätten II 1:7 (0:4)

Für Weinähr spielten: Mirco Beier, Helmut Ludwig, Jonas Muth, Ralf Thor, Jörg Krissel, Alexander Hagelstein, Mantas Kozys, Murat Güven, Dominik Runge, Volker Ludwig, Frank Kreber und Tobias Schrupp.

Das Tor für Weinähr erzielte Mantas Kozys.

Immerhin unentschieden — dank eines Tors von Raphael Rölz und einer mannschaftlich disziplinierten Leistung — endete de Partie gegen Bad Ems:

VfL Bad Ems II – TuS Weinähr I 1:1 (0:0)

Für Weinähr spielten: Steven Zenz, Tim Dietrich, Timo Nacke, Julius Thor, Dominik Mono, Niclas Justi, Florian Schliemann, Jochen Krissel, Joshua Kap, Damian Nink, Lucas Krissel, Raphael Rölz und Benjamin Mono.

  • An diesem Wochenende spielt die 1. Mannschaft bereits am Freitag, 20. Oktober, um 20 Uhr in Reitzenhain gegen SG Reitezenhain I.
    Die 2. Mannschaft ist spielfrei an dem Wochenende.

Kultur zum Neumond-Team 03

Das Shamrock Duo präsentiert Kultur zum Neumond – Musik, Märchen und Literatur am Freitag, 20. Oktober, um 20.30 Uhr im Weinkeller „Giebelhöll“. Das Thema lautet: „Das Geheimnis des Wilhelm Storitz – Abenteuergeschichte von Jules Verne“.

Jules Verne, der „Vater der Science Fiction“ hat in seinen Geschichten viele Erfindungen beschrieben, die später Realität wurden. Aber auch spannende Abenteuererzählungen entstammen seiner Feder. Der Alchemist Wilhelm Storitz hält um die Hand der hübschen Myra an und wird abgewiesen. Aus verschmähter Liebe wird der Wissenschaftler zum Verbrecher. Mit Hilfe eines selbstgebrauten Tranks kann er ungestört sein Unwesen treiben und die Hochzeit seiner Angebeteten verhindern. Die junge Frau gerät in seine Gewalt und wird erst nach fieberhafter Suche von ihrem Bräutigam wieder entdeckt. Aber sie steht unter dem Einfluss jener unheimlichen Mixtur. Erst durch einen Zufall verliert der Trank seine Wirkung und Myra findet wieder in ihr gewohntes Leben zurück…

Die spannende Geschichte wird musikalisch vom Shamrock Duo umrahmt und durch Bildprojektionen von Rolf Henrici ergänzt. Fürs leibliche Wohl der Gäste sorgt das freundliche Team der „Giebelhöll“ auf das Beste.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Künstler wird gebeten. Platzreservierungen unter Tel. 02604/1230 (Fam. Justi) oder 02661/20329 (Fuhs/Henrici) sowie per E-Mail info@giebelhoell.de oder inkunabel@gmx.de.

Trotz Toren von Carsten Böhm, Jan Struckmeyer, und Damian Nink konnte die TuS Weinähr II im Spiel gegen SV Diez-Freiendiez III keinen Punkt nach Hause holen. Die Mannschaft unter lag mit 3:4 (2:0).

Für Weinähr spielten: Helmut Ludwig, Jonas Muth, Ralf Thor, Mathias Seibel, Lukas Schäfer, Jörg Krissel, Jan Struckmeyer, Lucas Krissel, Christopher Beck, Alexander Hagelstein, Timo Homilius, Damian Nink, Murat Güven und Carsten Böhm.

Noch eindeutiger war die Niederlage gegen die SG Attenhausen II: 0:2 unterlagen die Gelbachtaler.

Für Weinähr spielten in dieser Begegnung Helmut Ludwig, Ralf Thor, Mathias Seibel, Frank Kreber, Alexander Hagelstein, Jan Struckmeyer, Marvin Gensmann, Dominik Runge, Volker Ludwig, Alexander Hermes, Murat Güven, Tobias Happ und Nicolas Barnes.

Immerhin einen Punkt holte die Erste Mannschaft: Die Begegnung SG Attenhausen I – TuS Weinähr I endete 3:3 (1:2). Die Tore für Weinähr erzielten Carsten Böhm und Lucas Krissel (2). Fazit: Verdientes Unentschieden in einem umkämpften Derby. Mit Platz 12 in der Tabelle steht die Mannschaft nur einen Rang über den Abstiegsplätzen.

Für Weinähr spielten: Steven Zenz, Tim Dietrich, Sebastian Beck, Timo Nacke, Julius Thor, Dominik Mono, Niclas Justi, Jochen Krissel, Carsten Böhm, Damian Nink, Lucas Krissel und Marvin Gensmann.

  • Am kommenden Sonntag spielt die 2. Mannschaft um 12.15 Uhr in Weinähr gegen TuS Hahnstätten II.
    Die 1. Mannschaft muss ebenfalls um 12.15 Uhr auswärts bei VfL Bad Ems II antreten.

Das Landhotel Weinhaus Treis lädt für Samstag, 14. Oktober, ab 18.30 zu seinem alljährlichen Oktoberfest ein. Mit Oktoberfestbier und Schmankerln aus der bayerischen Küche ist für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt. Live-Musik spielt Alleinunterhalter „Rüdi“. Der Eintritt ist frei.

Ältere Beiträge »

anzeigen
Wetter
Wetterbericht