Kategorie-Archiv 'Natur & Umwelt'

Eisschollen auf dem Gelbach

Der seit dem Zweiten Weihnachtsfeiertag andauernde Frost zeigt in der Natur auch in Weinähr sichtbare Wirkung: An den Ufern des Gelbachs haben sich Eisränder gebildet, die an manchen Stellen bereits weit in die Mitte des Flüsschens ragen. Besonders gut sichtbar ist dieses in den milden Wintern der letzten Jahre eher selten gewordene Phänomen zwischen der […]

Gesamten Beitrag lesen »

52 Millimeter Niederschlag, so viel wie schon lange nicht mehr, hat der Weinährer Hobby-Meteorologe Edmund Scherer am Freitagnachmittag mit seinem Messgerät registriert. Das sind stolze 52 Liter auf den Quadratmeter! Im Unterschied zum Regen vor einigen Wochen gab es dieses Mal allerdings keine Schäden im Wingert, berichtet der Winzer.

Gesamten Beitrag lesen »

Der kurze, aber heftige Sturm in der Nacht zum Montag hat erneut einen Baum am Himmelsberg umgeknickt, wie Winzer Edmund Scherer beim Blick aus einem Küchenfenster festgestellt und sogleich fotografisch festgehalten hat. Bereits im Frühjahr hatte Sturm „Emma“ etliche Bäume dahingerafft, die wochenlang den Weg auf das „Kippelchen“ blockiert hatten. An dem steilen Abhang zum […]

Gesamten Beitrag lesen »

25 Millimeter Regen, das sind 25 Liter Wasser pro Quadratmeter, hat Hobby-Meteorologe Edmund Scherer während des Unwetters gemessen, das am Samstagnachmittag über Weinähr niedergegangen ist. Im oberen Wingert, so berichtet der Winzer, hat der Wolkenbruch sogar einen Teil des Bodens auf die Kreisstraße nach Winden weggeschwemmt. Die Straßenmeisterei musste anschließend ausrücken, um die Straße zu […]

Gesamten Beitrag lesen »

Einen besonders stimmungsvollen Sonnenuntergang in Weinähr hat am Sonntagabend Helmut Kröller fotografiert. Gegen 21.45 Uhr erschien der Himmel über dem Gelbachtal in einem leuchtenden orange, durchsetzt mit grauen Tupfern, die den bevorstehenden Wetterwechsel ankündigen. Typisch für alle Gebirgslandschaften: Während der Himmel noch leuchtend hell erscheint, ist weiter unten im Tal schon nächtliches Dunkel eingekehrt, so […]

Gesamten Beitrag lesen »

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr haben sich zwei Wildgänse auf Justis Scheune in Weinähr niedergelassen, die Hubert Bender beobachtet und fotografiert hat. Heute, Samstag, 21. Juni, gegen 8.30 Uhr waren die Tiere etwa 30 Minuten lang aus nächster Nähe zu beobachten. Vorbeifahrende Autos und staunende Fußgänger wurden von seltenen Gästen einfach ignoriert.

Gesamten Beitrag lesen »

Es ist eine Laune der Natur, die sich dem aufmerksamen Betrachter auf der Landstraße von Schloss Langenau in Richtung Weinähr, zwischen der Kläranlage und der Bahnlinie bietet: Ein einzelner Felsbrocken, so scheint es zumindest, löst sich hier aus dem Massiv heraus und droht auf die Straße zu stürzen. Ein Anblick, der einem aufmerksamen Weinährer vor […]

Gesamten Beitrag lesen »

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Sagt der Volksmund. Ein wenig Hoffnung auf besseres Wetter in diesen grauen Regentagen macht die Ankunft der Vögel vielleicht aber schon. In Weinähr sind die Schwalben am gestrigen Samstag, 19. April, um 11.10 Uhr angekommen, um ihre Nester im Arnsteiner Hof zu beziehen, berichtet Edmund Scherer. Dort, wo sie […]

Gesamten Beitrag lesen »

Der „Frühjahrsputz“ in und um Weinähr fällt in diesem Jahr aus, wie Ortsbürgermeister Mathias Schliemann auf Anfrage mitteilte. Die Resonanz auf die jährliche Reinigungsaktion habe stark nachgelassen, selbst die Feuerwehr sei vergangenes Jahr nur mit wenigen Leuten vertreten gewesen. Für ihn stelle sich auch die Frage, ob Weinähr überhaupt einen Umwelttag benötigt. „Ich glaube unsere […]

Gesamten Beitrag lesen »

Weinähr im Schnee, dazu noch an Ostern! Wann hat es das wohl das letzte Mal gegeben? Das kälteste Osterfest seit 38 Jahren, so melden zumindest die Wetterkundler, haben die Deutschen in diesem Jahr erlebt. Bereits Karfreitag hatte es in der Gelbachgemeinde kräftig geschneit, wenn auch die „weiße Pracht“ nach wenigen Stunden wieder weggeschmolzen war. In […]

Gesamten Beitrag lesen »

Die starken und andauernden Niederschläge der letzten Tage haben den Pegel des Gelbachs stark anschwellen lassen. Heute früh, 5 Uhr, wurde die Marke von einem Meter um sieben Zentimeter überschritten, wie das Hochwassermeldezentrum Nahe-Lahn-Sieg auf seiner Internetseite mitteilt. Normalerweise bewegt sich der Wasserstand des Bachs bei 40 bis 50 Zentimetern. Von historischen Höchstständen ist der […]

Gesamten Beitrag lesen »

Sturm „Emma“ hat in Weinähr weitaus schlimmer gewütet als der berüchtigte „Kyrill“ vor gut einem Jahr. Wie Revierförster Roland van der Rünstrat am Abend berichtet, hat der Sturm in der Nacht zum Samstag zwischen 300 und 500 Festmeter Holz entwurzelt oder umgeknickt. Kyrill hatte etwa 50 Festmeter gefordert. Betroffen sei vor allem ein Steilhang unterhalb […]

Gesamten Beitrag lesen »

Ein gewaltiger Donnerschlag hat heute früh viele Weinährer aus dem Schlaf geweckt. Lautstark machte Sturm „Emma“ im Gelbachtal auf sich aufmerksam. Doch nicht nur hörbare – auch sichtbare Spuren hat Emma vergangene Nacht rund um Weinähr hinterlassen. Besonders schlimm erwischte es den asphaltierten Weg

Gesamten Beitrag lesen »

« Neuere Beiträge - Ältere Beiträge »

anzeigen
Wetter
Wetterbericht